Schwerin beauftragt Radverkehrskonzept

Die Landeshauptstadt Schwerin beauftragte die Büros PGV Dargel Hildebrandt GbR und Urbanus GbR mit der Fortschreibung des Radverkehrskonzeptes 2030. Die Schlossstadt mit zwölf Seen bietet attraktive Voraussetzungen für eine noch stärkere Nutzung des Fahrrades im Alltags- und Freizeitverkehr: Kompakte Struktur der Kernstadt, ausbaufähige Stadtteilanbindungen, radtouristische Highlights wie Altstadt, Schelfstadt und Residenzensemble. Der Wille zum Handeln ist offenkundig, verschiedene Maßnahmen abgeschlossen oder bereits im Werden: Öffnung sämtlicher Einbahnstraßen, Markierungslösungen in Knotenbereichen, neue Infrastruktur zum Fahrradparken. Die AG Radverkehrskonzept hat sich konstituiert, die Zielplanung für ein zukunftsfähiges Radverkehrsnetz ist in Bearbeitung. Darüber hinaus geplant sind Beteiligungsformate mit Bürgern, Verbänden, Wirtschaft und Kommunalpolitik. Alles mit dem Ziel, die anstehenden Herausforderungen zur Stärkung des Radverkehrs neben Fußverkehr und ÖPNV zu lösen.

Externe Links:

 

 

Alltagsradwegekonzept im Kreis Gütersloh einstimmig beschlossen

Der Kreistag in Gütersloh hat am 07.09.2020 das von der PGV Dargel Hildebrandt GbR erarbeitete Alltagsradwegekonzept einstimmig beschlossen.

Für das Kreisgebiet wurde eine zusammenhängende Netzkonzeption, ausgerichtet auf den Alltagsradverkehr entwickelt. Das Netz mit einer Gesamtlänge von rund 570 km umfasst eine hierarchisch abgestufte Routenkonzeption sowie ein vollständiges Maßnahmenkonzept. Das Konzept stellt die konzeptionelle Grundlage der Radverkehrsförderung der kommenden Jahre im Kreis Gütersloh dar und ermöglicht eine systematische Radverkehrsförderung über kommunale Grenzen hinweg.

Externe Links:

 

 

Seite 1 von 7

Kontakt

PGV Dargel Hildebrandt GbR
Adelheidstraße 9b
D-30171 Hannover

Tel:    +49 (0) 511 220601-87
Fax:   +49 (0) 511 220601-990
Mail:   info@pgv-dargel-hildebrandt.de

Suche