Wir suchen Praktikanten ab Oktober 2023

Wir bieten ab Oktober 2023 einen Praktikumsplatz an!

 

Eine Mitarbeit bei uns bietet Gelegenheit zu selbständigem Bearbeiten von Teilaufgaben. Eine Mitarbeit ist beispielweise im Bereich von Erhebungen zu Radverkehrskonzeptionen (Qualitätskontrolle, Netzplanung, Vorplanung von Radverkehrsanlagen) oder im Bereich der Radverkehrswegweisung denkbar.
Mögliche Themenfelder sind z. B. die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von örtlichen Bestandsaufnahmen oder Verkehrserhebungen bei verschiedenen Verkehrsarten. Auch können Vor-Ort-Termine, wie z.B. Workshops oder Regionalkonferenzen, mit vorbereitet und begleitet werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Nähere Informationen hier: https://www.pgv-dargel-hildebrandt.de/aktuell/stellenangebote

Sarstedt startet Online-Beteiligung

Die Stadt Sarstedt verfügt über höhere Radverkehrspotenziale im Alltagsradverkehr. Das zeigen zurückliegende Befragungen in der Stadt und im Landkreis Hildesheim im Vergleich der kreisangehörigen Städte und Gemeinden. Wie können diese aktiviert werden?

Das durch die PGV Dargel Hildebrandt GbR (Hannover) vorgelegte gemeinsame Rad- und Fußverkehrskonzept sieht dafür ein Maßnahmenprogramm zur Verbesserung der offenliegenden Mängel der Infrastruktur durch die zuständigen Baulastträger Bund, Land, Kreis und Stadt vor. Das Konzept soll baldmöglichst politisch beschlossen werden. Eine laufende Online-Befragung zu den vorliegenden Maßnahmenkonzepten ruft zur abschließenden Bewertung durch die Nutzerinnen und Nutzer auf, die in Sarstedt wohnen, arbeiten oder die Bedingungen für diese Verkehrsarten aus eigener Erfahrung gut kennen.

Auch Ihre Meinung zählt.
Beteiligen Sie sich gerne, klicken auf den nachfolgenden Link bei der Stadt und machen bis zum 20.03.2023 (vorläufiges Befragungsende) bei der Befragung mit.

 

Verkehrskonzept Altenburg – Bisherige Ergebnisse

Seit Oktober 2021 erarbeitet die PGV Dargel Hildebrandt GbR zusammen mit den Partnern CIMA Institut für Regionalwirtschaft und Zacharias Verkehrsplanungen aus Hannover ein neues Verkehrskonzept für die Stadt Altenburg.

Der Rückgang von ca. 55.000 Einwohnern in den achtziger Jahren auf heute 31.000 Einwohner ist an dem Leerstand in der Innenstadt abzulesen. Daher hat die Skatstadt Altenburg im östlichsten Zipfel Thüringens mit ihrem weitgehend erhaltenen mittelalterlichen Stadtbild in den nächsten Jahren Großes vor. Mit der Bewerbung zur Ausrichtung der Landesgartenschau 2028, der Etablierung einer neuen Spielewelt in der historischen Altstadt sowie der Modernisierung des gesamten Schlossareals mitsamt des bekannten Lindenaumuseums würde die Stadt in touristischer Hinsicht durchaus ein Alleinstellungsmerkmal im Land Thüringen anvisieren.

Voraussetzung zur Umsetzung dieser Vorhaben ist eine umfassende Verkehrsberuhigung der Innenstadt. Auch um einen nachhaltigen Tourismus zu fördern, sind u. a. neue Mobilitätsstationen an mehreren Standorten geplant, von denen Besucherinnen und Besucher die touristischen Leuchttürme zu Fuß, mit dem E-Bus-Shuttle oder per Leihfahrrad erreichen können.

Wichtige Eckpfeiler der verkehrlichen Leitlinien für die nächsten Jahre bilden die gute S-Bahn-Verknüpfung mit der Metropolregion Leipzig sowie die bereits auf hohem Bedienungsniveau verkehrenden Stadtbuslinien.

Die bislang sehr intensive Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern hat deutlich gemacht, dass das Thema Verkehr viele Menschen bewegt und ganz offensichtlich Potenziale für eine nachhaltige Stadt- und Verkehrsentwicklung in der Skatstadt Altenburg freisetzen kann. Die Fertigstellung des Verkehrskonzeptes ist für das Frühjahr 2023 vorgesehen

Kontakt

PGV Dargel Hildebrandt GbR
Adelheidstraße 9b
D-30171 Hannover

Tel:    +49 (0) 511 220601-87
Fax:   +49 (0) 511 220601-990
Mail:   info@pgv-dargel-hildebrandt.de

Suche